Logo_AFZl.bmp - Kopieweißrot
Zur Facebook-Seite

 

Stand: 23. 02. 2018

Daniela Windolff, 07.06.2010

afz@angerfz.de 0174/3709288

 

Klassische Märsche und flotter Twist

Angermünde (moz) Schmetternde Fanfaren und rasanter Trommelwirbel – wenn der Angermünder Fanfarenzug durch die Straßen zieht, sind ihm aufmerksame Zuhörer gewiss. Die Musik geht ins Ohr und unter die Haut.

Ob Umzug, Dorffest, Geburtstagsständchen oder ein festliches Konzert – die jungen Musiker des Angermünder Fanfarenzuges stellen sich jeder musikalischen Herausforderung mit scheinbar spielerischer Leichtigkeit und musikalischer Qualität. Zum Repertoire gehören klassische Fanfarenmusik und Märsche ebenso wie Polka, Twist, Bolero oder Eigenkompositionen wie der Angermünder Marsch, Fanfaren der Uckermark oder ein Trommelarrangement.

Seit 1976 gibt es den Fanfarenzug ohne Unterbrechung. 1990 wurde er als Verein neu strukturiert. In der Vereinssatzung festgeschriebenen Aufgaben sind u. a. die Pflege der Volks- u. Blasmusik sowie die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Immerhin wurde dem Fanfarenzug für seine hervorragende Jugendarbeit 1995 der Titel Träger der freien Jugendhilfe zuerkannt.

Durch die gerade in den letzten Jahren gestiegene Qualität der Musik ist der Zug in der glücklichen Lage, sich über fehlende Auftrittsmöglichkeiten nicht beklagen zu müssen.

Dank einer soliden musikalischen Ausbildung ist dem Fanfarenzug über die Jahre gelungen, nicht nur einen recht stabilen Mitgliederstamm zu sichern, sondern auch ein Programm zu präsentieren, dass die Musiker weit über die Grenzen Angermündes hinaus bekannt gemacht hat. Als einer der wenigen Fanfarenzüge Ostbrandenburgs sind die Angermünder gern gesehener Gäste bei Feierlichkeiten jeder Art. Neben der Instrumentalausbildung für Fanfare, Trompete und Trommel steht auch Musiktheorie auf dem Programm. So lernen die Kleinen hier spielrisch Noten lesen.

Dass Fanfarenmusik, Spielmannzüge, Schalmeienkapellen in Brandenburg noch immer populär sind, ist auch ein Verdienst der Uckermärkischen Blasmusiktage, die der Angermünder Fanfarenzug seit 16 Jahren als Gastgeber aktiv mitgestaltet. Es ist mittlerweile nicht nur eines der größten Blasmusikfestivals im Land überhaupt, sondern auch der wichtigste Leistungsvergleich der Musikformationen auf einem sehr hohen musikalischen Niveau. Dieses Engagement fand mit dem Eintrag in das „Goldene Buch” der Stadt Angermünde größte Anerkennung und Motivation für die weitere Arbeit.

Doch nicht nur in Brandenburg sind die Fanfaren zu Hause. Regelmäßig gehen die Kinder und Jugendlichen gemeinsam auf Reisen, sogar ins Ausland, wie nach Polen, Italien, Spanien und sogar Tunesien. Neben Konzerten steht hier vor allem die Gemeinsamkeit und der Spaß im Vordergrund – auch als Anerkennung für unzählige Probenstunden und ausgebuchte Auftritts-Wochenenden.

 

zurück