Logo_AFZl.bmp - Kopieweißrot
Zur Facebook-Seite

 

Stand: 23. 02. 2018

afz@angerfz.de 0174/3709288

 

25. 06. 2008

Musik schwingt durch die Altstadtstraßen

ArrayAngermünde

(MOZ) Ein großes Fest der Blasmusik im Nordosten Brandenburgs wird alljährlich im Sommer in Angermünde gefeiert. Seit 16 Jahren gibt es die Uckermärkischen Blasmusiktage in der Regie des Fördervereins Uckermärkische Blasmusiktage, die mittlerweile zu einem der bedeutendsten Leistungsvergleiche im Landesblasmusikverband Brandenburg geworden sind.

©

Aus den geöffneten Fenstern der Puschkinschule drängen die Töne hinaus auf die Straße. Schmetternde Fanfaren, tosende Trommelwirbel. Immer und immer wieder proben die Kinder und Jugendlichen des Angermünder Fanfarenzuges ihre Einsätze und Stücke. Unzählige zusätzliche Übungsstunden, auch an den Wochenenden, stehen vor dem großen Stadtfest und den Uckermärkischen Blasmusiktagen am 5. und 6. Juli auf dem Programm des traditionsreichen Klangkörpers.

Für den Angermünder Fanfarenzug ist das erste Juliwochenende eine besondere Herausforderung. Zum einen stehen die jungen Musiker um den Vereinsvorsitzenden Michael Kühl und die musikalische Leiterin Sylvia Schmill als Formation der Gastgeberstadt besonders im Blickpunkt des wichtigsten Wettbewerbs des Landesblasmusikverbandes.

Zum anderen warten auf den Fanfarenzug noch andere Aufgaben am turbulenten Festwochenende. So gestalten sie am Sonnabend, dem 5. Juli, das Blasmusikfest in der Altstadt mit und führen den großen Festumzug am Sonntag, dem 6. Juli, mit an. Außerdem geben sie am Sonntag um 17 Uhr ein Festkonzert auf dem Markt zum Abschluss des großen Jubiläumsfestes. Und schließlich wollen sie sich beim Wettbewerb mit insgesamt 20 Formationen aus dem ganzen Land, aus Berlin und aus Polen musikalisch messen.

In diesem Jahr bindet sich das Blasmusikfestival in die große Jubiläumsfeier zum 775. Stadtgeburtstag ein. Fast 800 Musiker sind im Jubiläumsjahr an der Programmgestaltung beteiligt und werden zeigen, wie vielseitig Blasmusik klingen kann. Auch Kapellen aus den Partnerstädten von Angermünde sind in diesem Jahr zu Gast und werden Angermünde zum Klingen und Schwingen bringen. Das Repertoire reicht von Märschen über Swing, Jazz bis Pop.

Der eigentliche Wettbewerb findet am Sonnabend von 10 bis 17 Uhr im Angermünder Kloster statt. Mit dabei sind auch wieder der Spielmannzug aus Schwedt und das preisgekrönte Jugendblasorchester Bad Freienwalde. Das Vorspiel findet vor einer Fachjury statt. Rund 200 Sitzplätze bieten auch interessiertem Publikum Platz. Der punktbeste Teilnehmer erhält den Wanderpokal des Fördervereins und eine Prämie. Einen Preis für die beste Nachwuchsformation vergibt die Märkische Oderzeitung in diesem Jahr wieder. Die öffentliche Preisverleihung wird am Sonnabend gegen 18 Uhr auf der Hauptbühne am Markt stattfinden. Vielleicht schaffen es die Angermünder in diesem Jahr aufs Siegertreppchen. Musikalisch gewappnet und motiviert sind sie allemal.

 

 

zurück